top of page
  • jochenguenther

„Erstklassig – Ein Vierteljahrhundert Handball-Bundesliga“



In einem Team vereint auf ungewohnten Wegen: Drei Mitglieder des Vereins Frankfurter Sport-Presse (VFS) zeichnen für den Inhalt des Jubiläumsbuchs „Erstklassig – 25 Jahre Handball-Bundesliga“ verantwortlich. Alexander Fischer, Albert Mehl und Ulrich G. Monz haben die 25-jährige Geschichte des mittelhessischen Handball-Erstligisten HSG Wetzlar zusammengetragen und zusammen mit Jana Lieber, der Pressesprecherin der HSG, in einem 238 Seiten umfassenden und im DIN-A4-Format erschienenen „Wälzer“ veröffentlicht.


Die Autoren zeigen die Anfänge der als HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 1998 in die Eliteliga aufgestiegenen Handballer in den grün-weißen Vereinsfarben genauso auf, wie die Europapokalspiele und die Teilnahmen an DHB-Pokalfinalen. Vor allem aber den Wandel von der „grauen Maus“ aus der Sporthalle Dutenhofen in der Wetzlarer Vorstadt zum etablierten Erstligisten in der Buderus-Arena der Domstadt an der Lahn. Die „Macher“, von Rainer Dotzauer über die prägenden Trainer Velimir Petkovic und Kai Wandschneider bis hin zum heutigen Geschäftsführer Björn Seipp, werden genauso vorgestellt wie die großen Spielerpersönlichkeiten wie Ivano Balic, Markus Baur und Andreas Wolff. Aber auch die Dutenhofener Familie Klimpke mit ihren zahlreichen HSG-Vertretern, zuletzt Nationalmannschaftstorwart Till Klimpke. Zudem beleuchtet das Trio der „Schreiberlinge“ zahlreiche Facetten dieser 25-jährigen Erfolgsgeschichte, etwa die Fans und die Länderspiele in Wetzlar, blickt auf jede einzelne Saison und gar manche Kuriositäten zurück. Abgerundet wird „Erstklassig“ durch jede Menge Fotos aus den 25 Jahren sowie umfangreiches Zahlenmaterial und Statistiken. Erhältlich ist der Band zum Preis von 25 Euro u. a. bei shop.hsg-wetzlar.de.

Erstklassig – Ein Vierteljahrhundert Handball-Bundesliga. Die Jubiläumschronik der HSG Wetzlar. Autoren u.a. Alexander Fischer, Albert Mehl, Ulrich G. Monz. Wetzlar 2022, 238 Seiten, 25 Euro.

bottom of page