• VFS

Die Golfer der Frankfurter Sportpresse kämpfen wieder um den Writer-Cup!

Aktualisiert: 25. Mai 2019

Vor 25 Jahren hatte der ehemalige Pressechef der olympischen Wettkämpfe von München, Egon Stengl, die Idee für den Ländervergleich der golfenden Journalisten. Seit zwei Jahrzehnten sind die wackeren Hessen dabei, und messen sich im freundschaftlichen Wettstreit auf den schönsten Golfplätzen rund um Berlin, auf den Hügeln der schwäbischen Alb, in Nordrhein-Westfalen und im weiß-blauen Bayern.


In diesem Jahr laden uns für Montag, den 17. Juni die spielstarken bayrischen Kollegen ein. Gespielt wird im Fränkischen - im Golf Club Fürth. Neben den Gastgebern , dem Team aus Baden-Württemberg, den Rheinländern und Westfalen streiten auch wir wieder um den traditionsreichen "Writer-Cup".


Teamchef Uwe Semrau: "Ein Platz auf dem Treppchen ist wie immer erstrebenswert, aber genauso standhaft nehmen wir auch die Rolle des Punktelieferanten an. Ein schöner Ausflug wird es so oder so!"



Ssitzend von links nach rechts: Tine Kamm, Rudi Schmalz-Goebels Samy Bahgat, Claus-Dieter Gerke, Heinz Rache - Gastspieler NRW, Uwe Semrau. Dahinter von links: Werner Straus, Arne Bensiek, Jörg Schlockermann, Günther Oswald

Logo-oS_VFS_Verein-Frankfurter-Sportpres
Verein Frankfurter Sportpresse

Der Verein Frankfurter Sportpresse (VFS) ist mit rund 360 Mitgliedern einer der größten von 21 Regionalvereinen innerhalb des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS). Journalisten aus dem Ballungsgebiet Frankfurt (u.A. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, Frankfurter Neue Presse, Hessischer Rundfunk), aber auch Pressesprecher der wichtigen Sportverbände in der Otto-Fleck-Schneise und Medienschaffende aus ganz Hessen (sowie einige ZDF-Redakteure aus Mainz) sind in dem Verein organisiert. Über uns...