• jochenguenther

Es gibt ihn wieder : 39. Deutsche SportpresseBall, in der Alten Oper Frankfurt am 6. November 2021



Der 39. Deutsche SportpresseBall, ausgerichtet vom Verein Frankfurter Sportpresse, VDS in Zusammenarbeit mit der Agentur metropress, kann wie geplant und unter Einhaltung der 2G-Regel am 6. November 2021 in der Alten Oper Frankfurt stattfinden. Dank der Umsetzung der aktualisierten Coronavirus-Schutzverordnung der hessischen Landesregierung bestehen für die Gäste des Deutschen SportpresseBalls keine Einschränkungen mehr. Das Abstands-Gebot entfällt am Ballabend ebenso wie die Maskenpflicht. „Damit steht einem vollkommenen Ballvergnügen, wie es die Gäste des Deutschen SportpresseBalls gewohnt sind, nichts mehr im Wege“, sagte Ball-Organisator Jörg Müller auf einer Pressekonferenz in Frankfurt und sieht sich bestätigt: „Wir freuen uns sehr, dass unser Mut jetzt belohnt wird. Wir waren im Frühjahr einer der ersten Veranstalter, der vollumfänglich auf das 2G-Modell gesetzt und, in Abstimmung mit unserem medizinischen Beirat, den Ball geplant hat. Wir haben immer daran geglaubt, sonst hätten wir beispielsweise einen Weltstar wie Samu Haber nicht als Stargast verpflichtet. Dennoch waren wir selbstverständlich darauf angewiesen, dass die zuständigen Institutionen unseren Weg mitgehen.“ Zugelassen an dem Abend sind ausschließlich Gäste und Mitwirkende, die entweder vollständig geimpft sind oder genesen mit entsprechender zeitlicher Frist. Die konsequente Umsetzung der 2G-Regel erlaubt zudem, dass, entgegen der ursprünglichen Planungen, jetzt auch Flaniergäste zugelassen sind.

Bei der Pressekonferenz wurde zudem bekannt gegeben, dass Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo am Ball-Abend als „Sportlerin mit Herz“ ausgezeichnet wird.

Als Nachfolger von Michael Steinbrecher wird in diesem Jahr TV-Kommentator und Grimme-Preisträger Gerhard Delling die Ball-Gala moderieren.