• jochenguenther

Der erste Schlag ein "Hole in one"


Ein Schuss, ein Treffer: Hans-Peter Buchstaller spielte mit seinem ersten Schlag des Tages ein "Hole in one".

Das gab es noch nie in der Geschichte beim Pro-Am-Turnier von F.A.Z.-Golfbeilage MAINgolf und Verein Frankfurter Sportpresse, Hans-Peter Buchstaller spielte mit seinem ersten Schlag im Turnier ein "Hole in one". Die Flightpartner Volker Hirth, Dirk Reinmann und Uwe Tappertzhofen gratulieren.

Keith Coveney aus dem Frankfurter Golf Club hat das Pro-Am-Turnier von F.A.Z.-Golfbeilage MAINgolf und Verein Frankfurter Sportpresse gewonnen. Beim 6. Old Course Cup auf Deutschlands ältestem Golfplatz im Kurpark von Bad Homburg ließ der Teaching Professional Titelverteidiger Michael Mitteregger vom Golf-Club Neuhof einen Schlag hinter sich. Auf dem anspruchsvollen 6-Loch-Platz (Par 54) mit seinen kleinen Grüns benötigte Coveney für seine drei Runden insgesamt 55 Schläge. Für den Sieg bekam er von MAINgolf-Redaktionsleiter und Arne Bensiek den silbernen Sheffield-Wanderpokal für den besten Pro und eine Flasche Champagner überreicht. In der nächsten Ausgabe von MAINgolf wird es zudem ein großes Porträt über den gebürtigen Iren und seine besondere Expertise im Bereich 3D-Schwunganalyse geben.

Beim Old Course Cup treten traditionell sechs Pros und 18 Amateure in zwei separaten Wertungen an. Neben dem Sieger Coveney und dem Zweitplatzierten Mitteregger waren in diesem Jahr Martin Pyatt (GuLC Kronberg/58 Schläge), Uwe Tappertzhofen (Licher GC/59), Anthony Dowens (Royal Homburger GC/60) und Peter König (Golf absolute/66) am Start. Zu den ausgewählten Amateuren gehören Mitglieder des Vereins Frankfurter Sportpresse und der Golfpresse Rhein-Main – etwa Rundschau-Sportchef Jörg Hanau oder die HR-Moderatoren Volker Hirth und Samy Bahgat. Das Turnier dient dem Zweck, Pros und Medien besser miteinander zu vernetzen und die Wiege von Golf in Deutschland bekannter zu machen. Bei den Amateuren siegte in der Bruttowertung Hans-Peter Buchstaller mit 32 Punkten (58 Schläge) Ihm gelang obendrein gleich mit seinem ersten Schlag Turniers ein Hole in one!


Keith Coveney (links) und Hans-Peter Buchstaller heißen die Sieger des 6. Old Course Cups von MAINgolf und VFS. Foto: Mike Wolff

Die größte Flasche des Tages gewann jedoch Michael Mitteregger vom Golfclub Neuhof, der seinen Ball beim Nearest to the Pin 68 Zentimeter ans Loch heran spielte und dafür mit einer Magnumflasche Champagner von Mövenpick Wein belohnt wurde. Nach der Golfrunde wurden alle Teilnehmer vom gastgebenden Royal Homburger Golf Club auf der Terrasse des Restaurants Golfhaus zum Essen eingeladen. „Das ist wirklich ein sehr schönes Turnier und ich freue mich sehr über meinen Sieg“, sagte Keith Coveney mit Pokal und Champagnerflasche in den Händen. Lichs Uwe Tappertzhofen, der zu den dienstältesten Golflehrern der Rhein-Main-Region zählt, befand sogar: „Diesen Platz zu spielen, ist mein schönstes Golferlebnis der vergangenen Jahre.“ Er wolle beim nächsten Old Course Cup von MAINgolf und VFS unbedingt wieder mitspielen. Die nächste Auflage des Turniers findet im Mai 2021 statt.


Reich gedeckter Tisch: Neben Champagner von Mövenpick Wein und Golfbällen von Vice Golf gab es beim Old Course Cup Greenfee-Gutscheine zu gewinnen.


Arne Bensiek Fotos: Nils Reinhardt / Mike Wolff / Arne Bensiek

Logo-oS_VFS_Verein-Frankfurter-Sportpres
Verein Frankfurter Sportpresse

Der Verein Frankfurter Sportpresse (VFS) ist mit rund 360 Mitgliedern einer der größten von 21 Regionalvereinen innerhalb des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS). Journalisten aus dem Ballungsgebiet Frankfurt (u.A. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, Frankfurter Neue Presse, Hessischer Rundfunk), aber auch Pressesprecher der wichtigen Sportverbände in der Otto-Fleck-Schneise und Medienschaffende aus ganz Hessen (sowie einige ZDF-Redakteure aus Mainz) sind in dem Verein organisiert. Über uns...